Museum Zitadelle. Geschichte für Jülich.

Das Museum Zitadelle Jülich lädt Sie herzlich ein, unsere authentischen Ausstellungen in der historischen Festungsanlage zu besuchen!

Minervastatue Zitadelle
Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 14-17 Uhr, Samstag - Sonntag 11-17 Uhr
Preise
5 € Erwachsene - 4 € Ermäßigt - Jubiläumskarte 12 €

Neuigkeiten

Lesen Sie hier, was es neues aus dem Museum gibt.

16. Juni 2023: Odyssee im Kulturhaus

Eine Reise auf den Spuren Homers durch die Kunst und Literatur der Jahrhunderte.

Tieren auf der Spur - Führung durch die Ausstellung im Kulturhaus

Was bedeuten die Tiere in den Landschaftsbildern? Zufällig sind die Tiere nicht im Bild, jedes erfüllt seinen Zweck, vom Symbol zum Tierporträt, von der Staffage zum Gestaltungsmittel.

Sommerferienprogramm "Museum kreativ"

Auch in den Sommerferien bietet das Museum Zitadelle wieder den "Kulturrucksack" an.

Tierisches Quiz

In der Landschaftsgalerie findet zur Ausstellung ein tierisches Quiz für Kinder statt.

Veranstaltungen

Ausstellungsführung "Tieren auf der Spur"

Dr. Christoph Fischer führt am 6. Juni durch die Ausstellung „Tierisch was los – Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei“.

Odyssee im Kulturhaus

am Uhr

Kulturhaus

Die Odyssee gilt als eines der berühmtesten und wichtigsten Bücher der Welt. Das Museum lädt ein zu einer Reise durch die Rezeptionen, Einflüsse und Wirkungsgeschichte der Odyssee von der Antike bis heute. Tauchen Sie ein in die Welt der griechischen Sage: literarisch, launig, kunstverständig und immer unterhaltsam.

F. Hogenberg - Das Morden bei Junkersdorf

Kuratorenführung „Weltreich und Provinz - Die Spanier am Niederrhein 1560- 1660“

am Uhr

Museum Zitadelle

Guido von Büren beleuchtet in der Führung das spanische Jahrhundert, in dem die Großmacht Spanien im Dauerkonflikt mit den um ihre Unabhängigkeit ringenden Niederlanden steht. Jülich und der Niederrhein werden zu einer strategisch wichtigen Region für Aufmärsche und Stellvertreterkriege. Der Zitadelle in Jülich kommt dabei eine Schlüsselstellung zu.

Ausstellungen

Ecce Ego. Jens Dummer - Selbstbildnisse

Jens Dummer begann 1978, fasziniert vom Genre des Selbstbildnis, sich selbst regelmäßig auf dem Papier festzuhalten. Unter dem Titel "Ecce Ego. Jens Dummer - Selbstbildnisse" findet ab dem 21.05. eine Ausstellung im Schloßkeller des Museums statt.

Tierisch was los - Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei

In der Landschaftsmalerei nehmen gezähmte und wilde Tiere eine große Rolle ein. Im Zuge der Industrialisierung und Verstädterung im 19. Jahrhundert verändert sich das Verhältnis von Mensch zu Tier. Die Beziehungen zu Haustieren werden stark emotionalisiert, denn reine Nutztiere sind im Stadtraum nicht mehr vorhanden. In der Malerei wird das Tier nun zum Symbol für die Sehnsucht nach dem ursprünglichen Naturzustand.

Weltreich & Provinz - Ausstellung im Museum Zitadelle Jülich

-

Museum Zitadelle

Weltreich & Provinz - Die Spanier am Niederrhein

An die hundertjährige Anwesenheit spanischer Herrschaft am Niederrhein von 1560 bis 1660 erinnert man sich kaum noch. Und doch wurden in dieser Zeit, die von Kriegen, Gräueltaten, kultureller und wirtschaftlicher Blüte zugleich geprägt war, politische Grenzen und Einflussbereiche von Monarchien und der Kirche neu gesteckt. Mit Nachwirkungen bis heute.